Interview mit Marc Tüngler: „Ohne den Prüfer kann der Aufsichtsrat nicht arbeiten.“

Werte & Vision

Durch die jüngsten Bilanzskandale ist auch das Verhältnis von Aufsichtsrat und Prüfer*innen in den Fokus der öffentlichen und politischen Betrachtung geraten. Beide Parteien sollten eng miteinander zusammenarbeiten.

Wie eng muss ihr Verhältnis sein und welche Fragen sollte ein Aufsichtsrat seinen Prüfer*innen stellen? Welche Rolle spielt der Prüfungsausschuss bei dieser Zusammenarbeit und wo gibt es noch Verbesserungsbedarf? Gibt es Änderungen in der Zusammenarbeit durch das Finanzmarktintegritätsstärkungsgesetz (FISG), das die Bundesregierung im Mai beschlossen hat?

Dazu haben wir mit Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW e.V.), gesprochen.

Weitere Informationen dazu, wie sich das FISG auf Vorstände, Aufsichtsräte und Prüfungsausschüsse auswirkt, finden Sie hier.

Für weitere Themen rund um die Wirtschaftsprüfung und Mazars folgen Sie uns auch auf LinkedIn, Twitter und XING.

Kommentare

Antwort

Ihre E-Mail Adresse wid nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*.